Rund um Rechenberg – ca. 16 km

Familientaugliche Wanderung – leicht bis mittelschwer – ca. 4 Stunden

Streckenprofil: Vorwiegend befestigte Waldwege und Forststraßen

der Steinbruchweg Richtung Steinkuppe und Teichhaus - foto: die-infoseiten.deStreckenbeschreibung:

Von der Fischerbaude aus wird hinterm Haus gestartet – den Steinbruchweg in Richtung Ortsteil Teichhaus. An der nächsten Kreuzung weiter geradeaus auf den Schwarzringelweg. (gelber Strich) Die nächste Kreuzung wandern Sie weiter geradeaus und bergab. Der Weg trifft im Tal auf die Neue Torfstraße, (grüner Strich) hier biegen Sie nach links ab und folgen der Straße geradeaus bis zur Hauptstraße (Ausschilderung Holzhau Mitte). Queren Sie diese nach rechts und biegen Sie am Ende der Leitplanke nach links in den Muldenweg Richtung Holzhau ein. (gelber Strich) Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über die Flößerei zur Zeit des Silberbergbaus im Freiberger Revier. Später überqueren Sie wieder schräg nach links die Hauptstraße und laufen dann nach rechts, oberhalb der Bahnschienen Richtung Bahnhof Holzhau. Folgen Sie dem Weg bis zur Bergstraße und überqueren Sie rechts den Bahnübergang.

Am Steinbruchweg, direkt hinter der Fischerbaude Holzhau - foto: die-infoseiten.deSie wandern am Hotel Lindenhof vorbei bis zur Muldentalstraße. Hier biegen Sie nach links ab Richtung Rechenberg und laufen zwischen der Hauptstraße und der Freiberger Mulde den Wiesenweg entlang bis zum Ende. Wechseln Sie die Straßenseite und laufen nach der Bushaltestelle rechts den Schanzenweg bergauf. Nach der Siedlung beginnt der Kräuterlehrpfad und bringt Sie bis nach Rechenberg zur Brauerei.

Das Brauereimuseum lädt zum Schauen ein und eine kleine Rast im Schalander oder der Glöckl Schenke um die Ecke wäre auch nicht zu verachten. Firsch gestärkt geht es weiter brgab, am Rathaus vorbei. Überqueren Sie die Muldentalstraße leicht nach links, über die Brücke und an der Bäckerei vorbei. Hier biegen Sie (grüner Strich) nach lins ab, auf die Alte Straße (Richtung Oberholzhau). Nach der Bahnunterführung folgen Sie nach rechts dem Trostgrundweg bergauf (Ausschilderung Oberholzhau – gelber Strich und Naturlehrpfad). Der weg führt vorbei an der Schutzhütte, das Kneipp-Becken gegenüber lädt müde Füße zum Wassertreten ein. Der Trostgrundweg führt hinauf bis zur Ringelstraße, dort biegen Sie nach links ab in Richtung Hotel Fischerbaude.

Eine kleine Karte zur Wanderung erhalten unsere Gäste in unserem Hotel.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei dieser Wanderung.

Eingetragen in: Wandern im Erzgebirge

Kontakt

Fischerbaude Holzhau
Ringelstraße 4
09623 Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau
Telefon: 037 327 – 74 04
Telefax: 037 327 – 74 51


Öffnungszeiten:
Die - So ab 11 Uhr - max. 1 Uhr
Montag Ruhetag

Fischerbaude bei facebook