Rund um die Talsperre Rauschenbach – ca. 23 km

Familientaugliche Wanderung – leicht bis mittelschwer – ca. 6 Stunden

Streckenprofil: vorwiegend befestigte Wanderwege und Forststraßen

Talsperre Rauschenbach - foto: die-infoseiten.deStreckenbeschreibung:

Sie starten am Wanderparkplatz neben dem Hotel Fischerbaude und laufen auf der Ringelstraße Richtung Rechenberg in den Wald hinein. Am nächsten Abzweig wandern Sie rechts (gelber Strich) bergab den Trostgrundweg hinunter. An der Schutzhütte ist ein guter Platz für eine Rast und das Kneippbecken lädt zum Wassertreten ein. Gegenüber der Schutzhütte nehmen Sie den Weg nach links durch das Naturschutzgebiet (grüner Strich). Nach der Lehrtafel „Singvögel“ biegen Sie nach rechts ab (grüner Strich). Der Naturlehrpfad Trostgrund zieht sich weiter nach rechts (Fischerwaldweg) bis zum Georgenthaler Weg. Hier biegen Sie nach links auf den EB (roter Strich) ab und folgen diesem, überqueren später die Ringelstraße und laufen weiter geradeaus (Ausschilderung in Richtung Deutschgorgenthal, Neuhausen, Talsperre Rauschenbach).

An der Gabelung nehmen Sie den linken Weg, er heißt „Altes G“ und quert später den Floßgrabenweg. Folgen Sie hier wieder dem EB (roter Strich) hinunter bis zum Grenzweg.

An der Hauptstraße endet der Wanderweg. Sie laufen nach links, ein gutes Stück die Hauptstraße entlang bis zur Grenzbaude (Rastmöglichkeit) in Deutschgeorgenthal. Gegenüber ist ein Grenzübergang für Fußgänger nach Tschechien. Zwischen Grenzbaude und dem Nachbargebäude biegen Sie rechts ein und folgen weiter dem EB (Ausschilderung Cämmerswalde 3km – roter und grüner Strich). An der Schutzhütte belohnt Sie ein herrlicher Ausblick über die Talsperre bis hin zum Schloss Purschenstein in Neuhausen.

Blick nach Deutschgeorgenthal - Foto: ©die-infoseiten.de Talsperre Rauschenbach Panoramablick Foto©die-infoseiten.de

Der Weg zieht sich im weiteren Verlauf nach lins, oberhalb von Cämmerswalde entlang. Sie wandern den Weg weiter, geradeaus dem EB (roter Strich) folgend, bis zum Schauflugzeug (Rastmöglichkeit). Gestärkt geht es weiter auf dem EB (roter Strich) in richtung Talsperre (Ausschilderung Richtung Neuhausen 4,5 km). Wandern Sie über die Talsperrenmauer und danach links zum Parkplatz.

Hier überqueren Sie die Straße, es geht nun links bergan in den Wald, Richtung Neuwernsdorf. Oberhalb der Talsperre geht es weiter geradeaus über die Wiese, zwischen den Häusern entlang bis zur Dorfstraße. Wandern Sie hier nach links zur Talsperrenbrücke. Überqueren Sie diese und folgen der Hauptstraße durch Deutschgeorgenthal, vorbei am Grenzhof und den gleichen Weg bis zum Wald.

Talsperre Rauschenbach Panoramablick Foto©die-infoseiten.de

Von hier führt Sie die Wanderung geradeaus auf dem Grenzweg immer am Grendbach entlang (grüner Strich). Von links trifft später der Floßgrabenweg auf Ihre Route (grüner Strich). Am nächsten Abzweig folgen Sie dem Habichtsgrundweg nach links bergauf in den Wald hinein (Ausschilderung: Richtung Holzhau 1,5 km und Fischerbaude). An der nächsten Kreuzung geht es nach rechts den Holzhauer Steig bis zum Hotel Fischerbaude.

Eine kleine Karte zur Wanderung erhalten unsere Gäste in unserem Hotel.

Wir wünschen viel Freude bei dieser Wanderung.

 

Eingetragen in: Wandern im Erzgebirge

Kontakt

Fischerbaude Holzhau
Ringelstraße 4
09623 Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau
Telefon: 037 327 – 74 04
Telefax: 037 327 – 74 51


Öffnungszeiten:
Die - So ab 11 Uhr - max. 1 Uhr
Montag Ruhetag

Fischerbaude bei facebook